Letzte Meldungen - Vorschau Programm

Agenda :

Syngenta als Eckpfeiler für Chinas LandwirtschaftsentwicklungWas bedeutet dies für die Schweiz, den Standort Basel und die Unternehmenskultur von Syngenta?
Donnerstag, 21. Februar 2019
China Forum Basel - Vortrag von Jürg WITMER, einer von zwei verbliebenen Schweizern im Verwaltungsrat von Syngenta
 
Jürg WITMER (70) kann über eine lange Karriere in der Basler und Genfer Chemie zurückblicken. So ist er Präsident des Verwaltungsrates der Givaudan AG. Neben seiner Rolle als Verwaltungsrat der Syngenta seit 2006 amtiert er nach der Übernahme von Syngenta durch ChemChina seit 2016 als leitender unabhängiger Verwaltungsrat des Konzerns und ist Mitglied des Vergütungs- und des Governance- & Nominationsausschusses von Syngenta.

Datum: Donnerstag 21. Februar 2019, 18.00 - ca. 19.30 h, gefolgt von einem Apéro Riche

Ort: Parterre Rialto, Birsigstrasse 45, 4054 Basel

Für weitere Informationen und Anmeldung


Eröffnungsabend Filmretrospektive SHI Hui
Donnerstag, 21. Februar 2019
Filmpodium der Stadt Zürich
Tickets: für GSC-Mitglieder 50% Rabatt nur mit Anmeldung

 
Datum: 21. Februar 2019, 18:15 Uhr
Adresse: Filmpodium der Stadt Zürich, Nüschelerstrasse 11 8001 Zürich

Wir haben Sie im letzten Veranstaltungsversand bereits auf diese interessante Filmreihe zum Werk des Regisseurs, Schauspielers und Autors SHI Hui (1915-1957) aufmerksam gemacht. Für den Eröffnungsabend offeriert das Filmpodium Zürich den Mitgliedern der Gesellschaft Schweiz-China 50% Vergünstigung.

Am Eröffnungsabend führt Dr. Isabel WOLTE, Wien/Peking, in das Werk des Künstlers ein (Dauer ca. 20 Minuten). Im Anschluss wird der Eröffnungsfilm MEIN LEBEN aus dem Jahr 1950 gezeigt.

Tickets: für GSC-Mitglieder 50% Rabatt nur mit Anmeldung
Anmeldung: bis Sonntag, 17. Februar 2019 unter sekretariat@schweiz-china.ch

Weitere Infos zum Film


Schweizerschulen im Ausland: Mission, Aktualität und Herausforderungen
Montag, 11. März 2019
Referat von Hans AMBÜHL, Präsident educationsuisse
 
Montag, 11. März 2019, 18:30 - ca. 20:30 Uhr
Haus der Universität, Schlösslistrasse 5, Bern

Zurzeit gibt es 18 offizielle Schweizerschulen im Ausland, die privatrechtlich getragen, aber vom Bund anerkannt und subventioniert sind. Jede der Schulen hat einen Patronatskanton, der die pädagogische Betreuung und Aufsicht wahrnimmt. Ihr Dachverband educationsuisse unterstützt die Schulen in mannigfacher Hinsicht und vertritt ihre Interessen.
Die Gründung der Schweizerschulen erfolgte regelmässig durch Auslandschweizer-Vereine und geht teilweise bis ins vorletzte Jahrhundert zurück, doch gab es auch Gründungen in der jüngsten Vergangenheit - die bisher letzte im Jahr 2017 in Beijing.
Was ist Sinn und Zweck der Schweizer Bildungspräsenz im Ausland, welches die Mission der Schweizerschulen? Was ist heute Swissness in der Bildung und wie wird sie von den Schweizerschulen umgesetzt? Worin liegen in der Zukunft die grössten Herausforderungen für die Schweizer Bildungspräsenz im Ausland? Wie können angesichts der veränderten internationalen Mobilität heute überhaupt noch Schweizerschulen entstehen? Und wie könnte es zu einer weiteren Schweizerschule in China kommen?

Hans AMBÜHL (*1954) war zunächst als Rechtsanwalt und Notar in seinem Heimatkanton Luzern tätig, bevor er dort 1988 Departementssekretär des kantonalen Erziehungs- und Kulturdepartementes wurde. In dieser Eigenschaft war er mit grossen Projekten der damaligen Luzerner und Zentralschweizer Bildungslandschaft befasst.
Von 2000 bis 2017 war er als Generalsekretär der Schweizerischen Konferenz der kantonalen Erziehungsdirektoren (EDK) in Bern tätig. Herausragende Projekte in dieser Zeit waren die neue Bildungsverfassung, das nationale Bildungsmonitoring und der Bildungsbericht Schweiz sowie die landesweite Harmonisierung der obligatorischen Schule. Heute ist Hans Ambühl u.a. Präsident der Schweizerischen Maturitätskommission und des nationalen Bibliothekverbandes Bibliosuisse sowie Mitglied verschiedener Stiftungsräte im Bildungs- und Kulturbereich.

Im Anschluss an das Referat wird sich bei einem kleinen Apéro Gelegenheit bieten zu persönlichen Gesprächen mit dem Referenten und den Anwesenden.

Anmeldung bitte bis Freitag, 8. März 2019 an helmut.reichen@schweiz-china.ch.


Fact-Finding Mission to Guizhou
Von 25. bis 30. März 2019
Organized by the Swiss-Chinese Chamber of Commerce (CCSC), SwissCham China and the Swiss-Chinese Association (SCA).
 
The purpose of the mission is to acquire a deeper understanding and additional knowledge about the economy and culture of this region, to meet the potential partners, and to explore the market opportunities in Guizhou.

The mission includes Guizhou-Switzerland business cooperation meeting, seminar and networking, company visits and cultural tours.

For more information and to register


Archiv Meldungen - Berichte und Publikationen


 
© 2008-2019, Gesellschaft Schweiz-China | Société Suisse-Chine | Società  Svizzera-Cina | Swiss-Chinese Assocation | info@schweiz-china.ch